Persona 3

Herkunft

Memento mori – das ist der Leitsatz des 2006 in Japan erschienenem Rollenspiel Persona 3. Man spielt den blauhaarigen Protagonisten, in späteren Film Adaptionen mit dem Namen Makoto Yuuki, der nach zehn Jahren in seine Heimatstadt Iwatodai zurückkehrt. Auf dem Weg zu seinem neuen Wohnheim passieren die seltsamsten Dinge: Särge stehen auf den Straßen statt Menschen, der Himmel in dunklem Grün getaucht, der Mond leuchtend gelb. Doch die 25te Stunde, die „Dark Hour“, scheint den Hauptcharakter wenig zu stören. Er geht seinem Alltag im Wohnheim und in seiner neuen High School nach – bis eines Nachts ein Shadow das Wohnheim befällt und seine Fähigkeit verschiedene Personas zu beschwören erwacht. So wird er, wie seine Mitbewohner ebenfalls, ein Teil der S.E.E.S (kurz für Specialized Extracurricular Extermination Squad), um die Shadows zu bekämpfen und so das sich langsam ausbreitende „Apathy Syndrome“ unter Kontrolle zu bringen.

Erscheinungsjahr Europa PS22008
Erscheinungsjahr Europa PSP2011
GenreRPG
EntwicklerAtlus
PlattformPlaystation 2, Playstation Portable
Film Release „#1 Spring of Birth“ Deutschland November 2015