Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop figuya.com

Die nachstehenden AGB enthalten auch die gesetzlichen Informationen zu Ihren Rechten als Verbraucher nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

1. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer ("Kunde") über den Onlineshop figuya.com mit uns abschließt. Entgegenstehenden oder ergänzenden AGB von Unternehmern wird hiermit widersprochen.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt mit Figuya GmbH, Plauener Straße 163-165, 13053 Berlin, Tel: +49 (0)30 577 011 989, Fax: +49 (0)30 577 011 987, E-Mail: kontakt@figuya.de als Verkäuferin zustande.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Registrierte Kunden können ihre Bestelldaten im Kundenkonto einsehen. Jeder Kunde kann vor Absenden seiner Bestellung die auf der Bestellübersichtsseite aufgeführten Bestelldaten über die Druckfunktion seines Browsers ausdrucken oder diese lokal speichern. Zudem werden Kunden mit/nach Vertragsschluss die Bestelldaten, die AGB nebst Kundeninformationen sowie die Widerrufsbelehrung per E-Mail zugesendet. Eine darüberhinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch uns findet nicht statt.

4. Angebot, Bestellung, Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot von uns, sondern nur eine Aufforderung an Kunden zur Bestellung dar.

Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons "Warenkorb" ansehen. Durch Anklicken des "-/+""Symbols können Sie Produkte jederzeit aus dem Warenkorb entfernen bzw. weitere hinzufügen. Wenn Sie die im Warenkorb gesammelten Produkte kaufen wollen, klicken Sie auf den Button "Weiter zur Kasse". Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten gelangen Sie über den Button "Weiter" zur Bestellübersichtsseite, auf der nochmals alle Bestelldaten angezeigt werden. Vor Absenden der Bestellung haben Sie hier die Möglichkeit, sämtliche Angaben zu überprüfen, zu ändern (auch über die "Zurück"-Funktion Ihres Browsers) bzw. die Bestellung abzubrechen (z. B. durch Schließen des Browserfensters). Durch Anklicken des Buttons "Kaufen" schließen Sie den Bestellvorgang ab und geben zugleich ein verbindliches Angebot bzgl. der im Warenkorb enthaltenen Produkte ab.

Der Zeitpunkt des Vertragsschlusses hängt von der vom Kunden gewählten Zahlungsart ab (siehe Ziffer 8).

5. WIDERRUFSRECHT

Ist der Kunde Verbraucher (§ 13 BGB), steht ihm bei einem Fernabsatzvertrag ein Widerrufsrecht zu. Die Einzelheiten zum Widerrufsrecht finden Sie in der Widerrufsbelehrung.

6. Preise und Versandkosten

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

Zusätzlich berechnen wir für die Lieferung Versandkosten. Die konkreten Versandkosten werden dem Kunden im Rahmen des Bestellprozesses angezeigt.

7. Lieferung

Lieferungen erfolgen im Versandweg an die unter "Versandinformationen" angeführten Länder. Der Versand erfolgt durch DHL.

Eine Selbstabholung der Ware ist ebenfalls möglich.

8. Zahlung

Wir bieten grundsätzlich Zahlungen per Vorkasse , PayPal und SOFORT Überweisung an. Wir behalten wir uns das Recht vor, bestimmte Zahlungsarten im Einzelfall auszuschließen.

Vorkasse

Bei der Zahlungsart Vorkasse teilen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Eingangsbestätigungs-Email / per E-Mail in der Auftragsbestätigung mit. Mit Eingang der Auftragsbestätigung bei Ihnen kommt zwischen Ihnen und uns der Kaufvertrag zustande. Der Betrag ist innerhalb der in der E-Mail mitgeteilten Frist zu überweisen. Die Ware wird nach Zahlungseingang versendet.

PayPal Plus

Im Rahmen des Zahlungsdienstes PayPal Plus bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsarten an. Dabei werden Sie stets auf die Webseite der PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie. S.C.A., 22 - 24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg ("PayPal") weitergeleitet. Für Zahlungsabwicklungen über PayPal gelten (ergänzend zu unseren AGB) die AGB und die Datenschutzerklärung von PayPal.

PayPal

PayPal ist ein Online-Zahlungsservice von PayPal, der eine Echtzeit-Zahlungslösung anbietet. Wenn Sie "PayPal" gewählt haben, werden Sie nach Abschluss Ihrer Bestellung auf die Website von PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, müssen Sie bei PayPal registriert sein (bzw. sich registrieren) und sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren. Die Zahlungstransaktion wird von PayPal unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung durch Sie automatisch durchgeführt. Ihr PayPal-Konto wird direkt mit dem Kaufpreis belastet und Sie erhalten per E-Mail eine Zahlungsbestätigung. Der Kaufpreis wird umgehend unserem PayPal-Konto gutgeschrieben. Ihre Bestellung wird sofort nach Gutschrift versendet. Der Kaufvertrag kommt mit Bestätigen der Zahlungsanweisung zustande.

Kreditkarte

Für diese Zahlungsvariante benötigen Sie kein PayPal-Konto. Nach Abschluss der Bestellung werden Sie auf die Website von PayPal weitergeleitet. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet. Sie erhalten eine Zahlungsbestätigung per E-Mail. Anschließend wird Ihre Bestellung versendet. Der Kaufvertrag kommt mit Bestätigen der Zahlungsanweisung zustande.

Lastschrift

Für diese Zahlungsvariante benötigen Sie kein PayPal-Konto. Nach Abschluss der Bestellung werden Sie auf die Bezahlseite von PayPal weitergeleitet. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Sie erhalten eine Zahlungsbestätigung per E-Mail. Anschließend wird Ihre Bestellung versendet. Der Kaufvertrag kommt mit Bestätigen der Zahlungsanweisung zustande.

Rechnung

Für diese Zahlungsvariante benötigen Sie kein PayPal-Konto. Nach Abschluss der Bestellung werden Sie auf die Website von PayPal weitergeleitet. Hier tragen Sie alle nötigen Daten zur Bonitätsprüfung ein. Nach erfolgreicher Adress- und Bonitätsprüfung und Abgabe der Bestellung treten wir unsere Forderung an PayPal ab; der Kaufpreis wird uns umgehend von PayPal gutgeschrieben (Sie können daher nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten). Anschließend wird Ihre Bestellung versendet. Sie erhalten im Anschluss einen Zahlschein von PayPal und einen Rechnungsbeleg von uns. Dieser liegt der Warensendung bei. Der Kaufvertrag kommt mit Bestätigen der Zahlungsanweisung zustande.

SOFORT Überweisung

SOFORT Überweisung ist ein Online-Zahlungsservice der SOFORT GmbH. Für eine Teilnahme an SOFORT Überweisung benötigen Sie ein freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren. Nach Abschluss der Bestellung werden Sie auf die Zahlmaske von SOFORT Überweisung weitergeleitet. Hier müssen Sie sich identifizieren und die Zahlungsanweisung mittels TAN freigeben. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von SOFORT Überweisung durchgeführt und Ihr Konto belastet. Wir erhalten eine Echtzeitbestätigung über die Erstellung der Überweisung. Anschließend wird Ihre Bestellung versendet. Der Kaufvertrag kommt mit Freigabe der Zahlungsanweisung zustande.

9. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

Ist der Kunde Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Der Kunde darf die Ware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; er tritt jedoch sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen - ungeachtet einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache - in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, wir nehmen diese Abtretung hiermit an. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, sofern und soweit der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber jedoch nicht nachkommt, dürfen wir Forderungen auch selbst einziehen.

10. Transportschäden und Mängelanzeigen

Ist der Kunde Verbraucher, gilt Folgendes: Kommen Waren mit offensichtlichen Transportschäden an, bitten wir Sie, solche Schäden umgehend beim Zusteller anzuzeigen und Kontakt mit uns aufzunehmen. Sie helfen uns damit, unsere Ansprüche gegenüber Dritten geltend machen zu können. Kommen Sie dieser Bitte nicht nach, hat dies für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung (z. B. Gewährleistungsrechte), keinerlei Folgen.

Ist der Kunde Unternehmer, gilt Folgendes: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Zudem haben Sie die unter Kaufleuten geltenden und in § 377 HGB geregelten Untersuchungs- und Rügepflicht einzuhalten. Unterlassen Sie die in § 377 HGB geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, es handelt sich um einen Mangel, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Vorstehendes gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

11. Gewährleistung und Verjährung

Soweit nicht nachstehend anders angeführt, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Gefahrübergang; die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB bleiben unberührt.

Ist die gelieferte Ware mangelhaft, leisten wir gegenüber Unternehmern zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).

Vorstehende Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

12. Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

13. Gerichtsstand, anwendbares Recht

Ist der Kunde Unternehmer, ist ausschließlicher - auch internationaler - Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder anlässlich dieser AGB und des jeweiligen Vertrages unser Sitz; wir sind jedoch berechtigt, auch Klage am Erfüllungsort zu erheben. Ist der Kunde Verbraucher, richtet sich der Gerichtsstand nach den gesetzlichen Vorschriften.

Ist der Kunde Unternehmer, gilt deutsches Recht unter Ausschluss aller internationaler und supranationaler (Vertrags-)Rechtsordnungen, insbesondere des UN-Kaufrechts. Ist der Kunde Verbraucher, richtet sich das anwendbare Recht nach den gesetzlichen Vorschriften.

14. Salvatorische Klausel

Ist eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam, bleiben alle anderen Bestimmungen hiervon unberührt.

15. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder verpflichtet noch bereit.

Stand: 28.02.2018